Alle Beiträge
Viagra und Cialis kombinieren
Wie heißt Viagra Wirkstoff?
Wie wirkt Viagra?
Wie schnell wirkt Viagra nach der Einnahme?
10 hilfreiche Tipps wie Viagra online kaufen
Was tun bei Viagra Überdosis?
Warum ist Viagra rezeptpflichtig?
Viagra Connect
Wechselwirkungen Antibiotika und Viagra
Wie kann man sich Viagra verschreiben lassen?
Häufige Viagra Nebenwirkungen
Viagra ohne Erektionsstörung
Sildenafil 50 mg rezeptfrei oder 100 mg: Was ist besser?
Was ist besser Sildenafil oder Viagra?
Kann Viagra Dauererektion verursachen?
Ist Viagra gefährlich?
Viagra Ersatz
Viagra nach Herzinfarkt
Wie oft darf man Viagra nehmen?
Welche Viagra Dosierung wirkt am besten?
Impotenz durch Antibiotika
Tipps zur Einnahme von Viagra
Wie lange wirkt Viagra?
Kamagra Oral Jelly Nebenwirkungen
Kamagra Beipackzettel
Ist grüner Tee gut für die Potenz?
Wie Kamagra Oral Jelly einnehmen?
Viagra oder Levitra
Kamagra Oral Jelly Wirkung
Wie Kamagra einnehmen?
Kamagra Wirkung
Kamagra Nebenwirkungen
Vardenafil Wirkung
Levitra Wirkungsdauer
Levitra bei Diabetes
Levitra Wechselwirkungen
Alternative zu Cialis
Levitra Dosierung
Levitra Nebenwirkungen
Wie wirkt Levitra?
Cialis Wirkungsdauer
Cialis Nebenwirkungen
Cialis und Alkohol zusammen
Viagra Wirksamkeit
Wie wirkt Cialis?
Cialis Dosierung
Welche Mittel gegen vorzeitigen Samenerguss gibt es?
Macht Levitra süchtig?
Cialis oder Levitra?
Sildenafil Wirkung
Levitra und Alkohol
Xenical Nebenwirkungen
Viagra Abhängigkeit
Macht Cialis abhängig?
Viagra und Alkohol
Kann man blind durch Viagra werden?
Orlistat Wirkung
Cialis 5mg
Viagra billig kaufen
Viagra Beipackzettel
Billig-Viagra von Ratiopharm
Viagra Patent 2013 ausgelaufen
Potenzmittel Original oder Generika?
Gesundheitsblog

Wie schnell wirkt Viagra nach der Einnahme?

08.04.2019 von Ingrid Mueller

Wann sollte man es einnehmen?

Viagra gilt als eine schnelle und effektive Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED), die durchschnittlich in 30 bis 60 Minuten zu wirken anfängt. Es ist eine der ersten Optionen für die medikamentöse ED-Behandlung, die den betroffenen Männern verschrieben wird.

Es ist jedoch unmöglich, genau zu sagen, wie schnell Viagra wirkt, ohne es vorher zu probieren. Es kann sich erweisen, dass andere Potenzmittel abhängig von verschiedenen Faktoren für Sie besser und schneller wirken können.

So schnell wirkt Viagra bei Ihnen

Viagra wirkt bei den meisten Benutzern, die es verwenden, sehr schnell. Im Durchschnitt beginnt Viagra in etwa 30 Minuten zu funktionieren.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, es sei ein Durchschnitt. Die Zeit, die Viagra zum Wirkungseintritt braucht, variiert von Person zu Person. Es gibt keine Garantie dafür, dass Sie in 30 Minuten nach der Einnahme Erektionen bekommen können, die stark genug sind, um einen befriedigenden Geschlechtsverkehr zu haben. Manchmal muss man etwas länger warten.

Sie sollten auch daran denken, dass die Einnahme von Viagra Tabletten allein keine Erektion verursacht. Viagra funktioniert nur, wenn es in Kombination mit sexueller Stimulation eingenommen wird. Die Lust auf Sex ist auch ausschlaggebend.

Um herauszufinden, wie lange Viagra um zu wirken braucht, probieren Sie es selbst aus. Ihr Arzt oder Apotheker kann Ihnen sagen, ob es für Sie sicher ist oder nicht.

Kann man Viagra Wirkungseintritt beschleunigen?

Es gibt keine Möglichkeit, Viagra schneller wirken zu lassen. Sie sind zwar ungeduldig, um von der Wirkung zu profitieren. Die Idee, eine zusätzliche Tablette zu nehmen und auf solche Weise den Wirkungseintritt zu fördern, könnte verlockend sein, aber das ist keine gute Idee. Die Einnahme von mehr als der vorgeschriebenen Dosis kann zu unangenehmen Viagra Nebenwirkungen oder einer Überdosierung führen.

Ein häufiger Fehler ist der Gedanke, dass die Einnahme von mehr Viagra dazu führt, dass es schneller zu wirken beginnt. In der Tat gibt es keine Möglichkeit, Viagra schneller als vorgesehen zu machen. Das Beste, was Sie tun können, ist sicherzustellen, dass Sie nichts unternehmen, was den Wirkungseintritt verlangsamen könnte.

Viagra Wirkungseintritt nach der Einnahme

Damit Viagra schnell wirkt, sollten Sie Folgendes vermeiden:

  1. Schwere oder fettige Kost. Eine fettreiche Mahlzeit kann die Verstoffwechselung von Viagra im Magen beeinflussen. Dies bedeutet, dass das Medikament langsamer in den Blutkreislauf aufgenommen wird und somit langsamer den Effekt entfaltet. Versuchen Sie, Ihr Viagra auf leeren Magen oder nach einer fettarmen Mahlzeit einzunehmen.
  2. Bestimmte Nahrungsmittel und Getränke. Forschungen haben gezeigt, dass die Einnahme von Viagra zusammen mit einem Glas Grapefruitsaft die Aufnahme des Wirkstoffes in den Blutkreislauf verzögert. Dadurch bleibt der Wirkstoff länger im Körper. Dies bedeutet seinerseits, dass auch die Nebenwirkungen länger andauern können. Sie müssen den Grapefruitsaft nicht unbedingt vermeiden, aber wir empfehlen, diesen Saft nicht gleichzeitig mit Medikamenten gegen erektile Dysfunktion zu trinken.
  3. Zu viel Alkohol. Wenn Ihre Erektionsschwierigkeiten auf psychologische Gründe zurückzuführen sind (z.B. Versagensangst, dass er nicht steht, oder Erektionsprobleme beim ersten Mal mit einer neuen Partnerin), kann es hilfreich sein, ein oder zwei Gläser Wein zu trinken. Wenn Sie jedoch zu viel trinken, wird Viagra weniger wirksam, und es fällt im Allgemeinen schwer, eine befriedigende Erektion zu bekommen. In der Regel sind 1 bis 2 Portionen Alkohol ein gutes Limit.

Um sicher zu sein, dass Viagra so schnell wie möglich zu wirken beginnt, sollten Sie auch sicherstellen, dass Sie Lust auf Sex haben. Oft ist ein kurzes Vorspiel ausreichend, um sexuelle Erregung und die Wirkung des Potenzmittels zu spüren.

Viagra wirkt am schnellsten, wenn Sie richtig erregt sind, für sexuelle Aktivitäten bereit und entspannt sind. Machen Sie sich also keine Sorgen darüber, wie lange es bis zum Viagra Wirkungseintritt dauern wird.

Kann der Arzt sagen, wie schnell Viagra bei mir wirkt?

Es gibt keine Möglichkeit festzustellen, wie schnell Viagra wirkt, bevor Sie es probieren. Der einzige Weg, um sicher zu sein, wann die Wirkung eintritt, besteht darin, es selbst zu testen, wenn es Ihnen von einem Arzt verschrieben wurde.

Viagra benötigt bei den meisten Männern etwa 30 bis 60 Minuten bis zum Wirkungseintritt. Diese Zeit könnte jedoch schneller oder langsamer für Sie sein, je nachdem wie Ihr Körper es verstoffwechselt, welche Nahrung oder Getränke Sie zu sich nehmen.

Was passiert, wenn ich Viagra einnehme und es nicht schnell genug wirkt?

Wenn Sie sich Sorgen machen, dass Viagra nicht schnell genug wirkt, probieren Sie es ein paar Mal alleine aus, bevor Sie es mit Ihrer Partnerin verwenden. Wenn Sie das Medikament zum ersten Mal verwenden, wären 1-5 Versuche notwendig, bis Sie die volle Wirkung des Potenzmittels sehen.

Merken Sie sich bitte: Nur die Einnahme von Viagra allein erzeugt keine Erektion. Sie müssen auch erregt werden und/ oder Lust haben, genau wie es früher war.

Viele Männer finden es einigermaßen nicht bequem, das Potenzmittel rechtzeitig vor der sexuellen Aktivität einnehmen zu müssen. Da Viagra 6 Stunden lang wirkt, könnte es auch ein paar Stunden vor dem Sex eingenommen werden. Sodass Sie ans Medikament nicht denken müssen, wenn es losgeht.

Wenn Sie mit den Ergebnissen von Viagra nicht zufrieden sind, gibt es andere Arten von Medikamenten gegen Erektionsstörungen. Alternative Medikamente wirken möglicherweise schneller bei Ihnen als Viagra.

Welche Potenzmittel wirken schneller als Viagra?

Viagra ist nur eines der Potenzmittel, bekannt als PDE-5-Inhibitor. Wenn Sie auf Viagra nicht gut ansprechen, gibt es andere PDE-5-Hemmer, die Sie möglicherweise ausprobieren könnten, wie Levitra, Cialis oder Spedra.

Cialis (nach Bedarf) benötigt genauso viel Zeit wie Viagra, hält aber viel länger an - bis zu 36 Stunden. Dies bedeutet, dass die Planung der Einnahme des Potenzmittels viel einfacher ist. Sie können Ihre Tablette einmal einnehmen und in den nächsten 36 Stunden für spontane sexuelle Aktivitäten bereit sein.

Cialis täglich ist so konzipiert, dass es kontinuierlich wirkt, wenn es einmal täglich eingenommen wird. Dies bedeutet, dass es technisch keine festgesetzte Zeit bis zum Beginn der Wirkung geben sollte.

Levitra benötigt im Durchschnitt bis zu einer Stunde für die Entfaltung der vollen Wirkung. Es wirkt länger als Viagra, und zwar bis zu 12 Stunden. Levitra gilt als das am besten geeignete Potenzmittel für Diabetiker und ältere Patienten.

Spedra (Avanafil) ist der am schnellsten wirkende PDE-5-Inhibitor auf dem Markt. Bis zur Wirkung dauert es durchschnittlich nur eine Viertelstunde. Seit kurzem kann man auch bei uns Avanafil kaufen.

Oft ist es ausreichend, den Grund für die erektile Dysfunktion zu finden und zu beseitigen. Es ist meistens ein sicherer Weg, die Fähigkeit zur Erektion wiederherzustellen.

Seien Sie bitte vorsichtig! Ohne Verordnung von Ihrem Arzt könnte die Einnahme von Viagra für manche Patienten gesundheitsbedrohlich sein. Auch wenn Sie Viagra Generika günstig kaufen, sprechen Sie zuerst besser mit einem Arzt.


Quellen

  1. VIAGRA® 25 mg/50 mg/100 mg Filmtabletten. Gebrauchsinformation. URL: www.pfizer.de
  2. Birgit Benedek. Besser als Viagra und Co? Neuer PDE-5-Hemmer Avanafil. DAZ 2014, Nr. 50, S. 32.
  3. Erektile Dysfunktion: Tadalafil – Potenzpille mit langer Wirkung. DAZ 2001, Nr. 41, S. 32
  4. Cialis, Viagra & Levitra ED Medications: Comparison of Erectile Dysfunction Treatments. WebMD. URL: www.webmd.com
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr