Alle Beiträge
Viagra Generika Preisvergleich
Wo ist Viagra frei verkäuflich?
Viagra und Cialis kombinieren
Wie heißt Viagra Wirkstoff?
Wie wirkt Viagra?
Wie schnell wirkt Viagra nach der Einnahme?
10 hilfreiche Tipps wie Viagra online kaufen
Was tun bei Viagra Überdosis?
Warum ist Viagra rezeptpflichtig?
Viagra Connect
Wechselwirkungen Antibiotika und Viagra
Wie kann man sich Viagra verschreiben lassen?
Häufige Viagra Nebenwirkungen
Viagra ohne Erektionsstörung
Sildenafil 50 mg rezeptfrei oder 100 mg: Was ist besser?
Was ist besser Sildenafil oder Viagra?
Kann Viagra Dauererektion verursachen?
Ist Viagra gefährlich?
Viagra Ersatz
Viagra nach Herzinfarkt
Wie oft darf man Viagra nehmen?
Welche Viagra Dosierung wirkt am besten?
Impotenz durch Antibiotika
Tipps zur Einnahme von Viagra
Wie lange wirkt Viagra?
Kamagra Oral Jelly Nebenwirkungen
Kamagra Beipackzettel
Ist grüner Tee gut für die Potenz?
Wie Kamagra Oral Jelly einnehmen?
Viagra oder Levitra
Kamagra Oral Jelly Wirkung
Wie Kamagra einnehmen?
Kamagra Wirkung
Kamagra Nebenwirkungen
Vardenafil Wirkung
Levitra Wirkungsdauer
Levitra bei Diabetes
Levitra Wechselwirkungen
Alternative zu Cialis
Levitra Dosierung
Levitra Nebenwirkungen
Wie wirkt Levitra?
Cialis Wirkungsdauer
Cialis Nebenwirkungen
Cialis und Alkohol zusammen
Viagra Wirksamkeit
Wie wirkt Cialis?
Cialis Dosierung
Welche Mittel gegen vorzeitigen Samenerguss gibt es?
Macht Levitra süchtig?
Cialis oder Levitra?
Sildenafil Wirkung
Levitra und Alkohol
Xenical Nebenwirkungen
Viagra Abhängigkeit
Macht Cialis abhängig?
Viagra und Alkohol
Kann man blind durch Viagra werden?
Orlistat Wirkung
Cialis 5mg
Viagra billig kaufen
Viagra Beipackzettel
Billig-Viagra von Ratiopharm
Viagra Patent 2013 ausgelaufen
Potenzmittel Original oder Generika?
Gesundheitsblog

Wie wirkt Viagra?

08.04.2019 von Ingrid Mueller

Sildenafil ist ein Medikament, das zur Steigerung der Erektion bei Männern mit einer erektilen Dysfunktion (ED) oder zur Behandlung bestimmter Herzerkrankungen am häufigsten verwendet wird. Allgemein bekannt ist es unter dem Handelsnamen Viagra®. Heute gibt es auch zahlreiche Generika.

Viele Faktoren können Viagra Wirkug beeinflussen. Im Durchschnitt benötigt Viagra etwa eine halbe Stunde, um den merkbaren Effekt zu zeigen. Ihre Ernährung, der gesamte Gesundheitszustand, Medikamente, die Sie anwenden, vorhandene Erkrankungen u.v.m. können die Zeit bis zum Beginn der Wirkung sowie die Wirkdauer beeinflussen.

Wie wirkt Viagra bei Männern?

Eine Erektion findet bei der Stimulation der Nerven in Ihrem Penis statt. Die Muskeln um die zylinderförmigen Kammern des schwammarigen Gewebes, bekannt als Corpus cavernosa oder Schwellkörper, entspannen sich und lassen das Blut hineinfließen, das eine Erektion verursacht.

Bei einer ED übertragen die Nerven nicht richtig die Signale vom Gehirn und das Blut fließt nicht in der geforderten Menge in die Schwellkörper. Die Anwendung von Viagra entspannt die Wände der Blutgefäße und lässt die Blutzufuhr in die Teile des Penis ein, die eine Erektion erzeugen.

Wann setzt die Wirkung von Viagra ein?

Normalerweise beginnt Viagra Wirkung 30-60 Minuten nach der Einnahme. Das betrifft vor allem solche Darreichungsform wie Filmtablatten. Unter Umständen kann es bis zu 2 Stunden dauern, bis Viagra Wirkung zeigt.

Von allein wirkt Viagra nicht. Sie müssen doch sexuelle Erregung spüren, um eine Erektion zu bekommen. Etwas Entspannung und Geborgenheit tragen dazu bei, dass die Wirkung von Viagra schneller eintritt.

Viagra Wirkungsweise

Wie lange hält die Wirkung von Viagra?

Im Durchschnitt wirkt Viagra von 4 bis zu 6 Stunden, dann beginnt der Effekt nachzulassen. Bei manchen Männern kann Viagra länger wirken. Dies hängt einigermaßen von der Dosierung, dem Stoffwechsel oder anderen externen Faktoren ab.

Je nachdem Ihr Körper das Medikament verstoffwechselt, werden Sie imstande sein, eine Erektion mehrmals mit Viagra in Ihrem Körper zu bekommen. Wahrscheinlich halten Sie mit dem Potenzmittel im Bett nicht länger durch. Keine einzige Studie hat bestätigt, dass Viagra die Dauer des Geschlechtsaktes verlängert und man länger Sex haben kann. Eindeutig ist, dass man mit diesem Potenzmittel häufiger kann.

Sofort nach dem Sex könnte Viagra nicht wieder wirken. Normalerweise kann man eine neue Erektion sofort nach der Ejakulation nicht bekommen, denn der Körper ist dazu physiologisch nicht bereit. Diese Eigentschaft des Körpers ist als Refraktärzeit bekannt. Bei manchen Männern kann die Refraktärzeit nur ein paar Minuten dauern, bei anderen kann es ein paar Stunden oder sogar Tage dauern.

Dank der zuverlässigen Wirkung ist Viagra immer noch eine Klasse für sich. Es ist eines der besten Potenzmittel seit 1998. Das bewährte Viagra kann Ihre Erwartungen immer noch übertreffen und stellt das in den Mittelpunkt, was für ein beeindruckendes Sexualleben wichtig ist. Jetzt können Sie Viagra kaufen. Im Sortiment gibt es 3 Dosierungen. Für Bedürfnisse eines jeden Mannes.

Können andere Faktoren beeinflussen, wie lange die Wirkung von Viagra hält?

Mehrere wichtige Faktoren können die Dauer der Viagra Wirkung bei Ihnen beeinflussen:

  • Dosierung. Die Menge von Viagra, die Sie einnehmen, kann dazu beitragen, wie lange es im Körper bleibt. Die niedrigste Dosierung von 25 mg würde nicht so lange wirken wie die höchste Dosierung von 100 mg. Aber die Anwendung einer höheren Dosierung ist nicht immer empfohlen, denn es kann bestimmte Risiken für Sie verbergen.
  • Alter. Mit dem Alter verlangsamt sich der Stoffwechsel. Dementsprechend kann Viagra länger wirken, während Sie alt werden. Im Allgemeinen kann es Ihnen auffallen, dass Viagra länger wirkt, wenn Sie 65 oder älter sind.
  • Ernährung. Zu viel essen oder fettreiche Mahlzeiten vor der Einnahme des Potenzmittels können eine schnelle und effektive Verstoffwechselung verhindern. Der Alkoholkonsum kann die Blutzufuhr zum Penis verschlechtern, sodass Viagra nicht so effektiv wird und nicht so lange wirkt.
  • Medikamente. Einige Medikamente, insbesondere Antibiotika wie Erythromycin, Clarithromycin und Ciproflaxin, können mit Viagra wechselwirken und die Dauer der Wirkung verändern.
  • Gesundheitszustand. Bestimmte Erkrankungen können das beeinflussen, wie Viagra wirkt. Diabetes, bestimmte Erkrankungen des Nervensystems (multiple Sklerose), Herzerkrankungen wie Atherosklerose können die Wirksamkeit von Viagra reduzieren. Bei manchen Nierenerkrankungen kann Viagra Wirkung deutlich länger anhalten, weil dabei der Stoffwechsel verändert wird.
  • Seelenzustand. Versagensängste, Nervosität, Depressionen oder Stress können darauf wirken, wie Ihr Körper auf die sexuelle Stimulation reagiert. Sind Sie beim Sex nicht entspannt oder fühlen Sie sich ungemütlich oder haben Ängste wegen schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit, dann kann es sich erweisen, dass Viagra nicht ausreichend wirkt.

Wie lange bleibt Viagra im Körper?

Gewöhnlich verlässt das Medikament Ihren Körper in 4-6 Stunden. Je nach Ihrem Stoffwechsel kann es auch 6-8 Stunden in Anspruch nehmen.

Eine höhere Dosierung verlässt den Körper später. Die Wirkstärke von 25 mg kann in ein paar Stunden nachlassen.

Viagra: wie lange steht er?

Eine Studie zeigte, dass eine Stunde nach der Einnahme von Viagra gegen Impotenz Männer imstande waren, eine Erektion zu bekommen, die im Durchschnitt 33 Minuten anhielt. Die Dauer der Erektion war 23 Minuten, wenn Viagra 8 Stunden zuvor eingenommen wurde, und nur 16 Minuten, wenn es vor 12 Stunden eingenommen wurde.

Die Männer mit Erektionsstörungen, die ein Placebo (eine Tablette ohne Wirkstoff) einnahmen, hatte Erektionen durchschnittlich innerhalb von 7 Minuten.

Selbstverständlich soll Ihre Erektion nicht genau 33 Minuten dauern, insbesondere wenn Sie vor dieser Zeit ejakulieren. Patienten können unterschiedlich auf die Behandlung reagieren. Am besten wäre es, zu probieren und zu sehen, wie lange die Erektion unter Viagra andauert.

Hilft Viagra im Bett länger durchzuhalten?

Viagra kann Ihnen helfen, länger im Bett zu durchzuhalten, wenn Ihr Problem darin besteht, dass Sie die Erektion beim Sex zu schnell verlieren.

Bei folgenden Problemen kann Viagra leider nicht helfen:

  • vorzeitige Ejakulation (schnelles Abspritzen). Statt Viagra braucht man da zum Beispiel ein Medikament gegen vorzeitige Ejaulation. Spezielle Übungen können auch helfen.
  • Eine niedrige Libido. Kein Potenzmittel hilft in diesem Fall. Eine Veränderung der Lebensweise oder eine entsprechende Behandlung könnten helfen.
  • Müde beim Sex. Neben einer Tasse Kaffee vor dem Sex ist die beste Weise, die Müdigkeit zu bekämpfen, die körperliche Ausdauer durch Sport zu steigern.

Warum kann Viagra Wirkung die vorzeitige Ejakulation nicht verhindern? Viagra macht es dem Mann leichter, eine Erektion zu bekommen. Es übt keine Wirkung auf die Empfindlichkeit des Penis aus und kann die Ejakulation nicht steuern. Die Fähigkeit zum Orgasmus und die Erektionsfähigkeit sind 2 unterschiedliche Prozesse im Körper.

Warum bekomme ich keine Lust auf Sex trotz Viagra? Das Medikament verbessert nur die Blutzufuhr zu Ihrem Penis. Es hat keine Auswirkung auf die Übertragung der Signale vom Gehirn zum Penis, damit eine Erektion stattfindet. Da handelt es sich um die Lust oder Erregung, d.h. Sie sind seelisch bereit, Sex zu haben, und das Gehirn sendet dem Penis Signale, dass er sich erigieren soll. Ohne diese Bereitschaft zum Sex kann Viagra nicht helfen. Sie können eine Viagra nehmen und es fällt Ihnen körperlich leicht, eine Erektion zu bekommen, aber wenn Sie keine Lust haben, dann passiert nichts.

Gibt es etwas, worüber ich mir Sorgen machen müsste?

Am häufigsten dauert Viagra Wirkung ein paar Stunden. Normalerweise bleibt der Penis in diesem Zeitraum nicht die ganze Zeit hart, weil Viagra nur die Blutzufuhr verbessert. Wenn Sie meinen, dass Viagra nicht ausreichend wirkt, dann versuchen Sie es mit der Selbstbefriedigung oder dem Vorspiel, um die Erregung zu steigern.

Wirkt Viagra nach einer halben Stunde nicht, sollen Sie nicht eine zusätzliche Tablette einnehmen. Die vom Arzt verordnete Dosierung soll nicht überschritten werden. Sonst kommt es zum Priapismus. Das ist eine schmerzhafte Erektion, die innerhalb von mehr als 4 Stunden nicht zurückgeht. Das kann dem Penisgewebe wegen der Stauung von Blut einen großen Schaden antun. Beim Priapismus soll man sofort zum Arzt.

Wann den Arzt aufsuchen?

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt vor der Anwendung von Viagra oder ähnlichen Arzneimitteln gegen ED. Es ist wichtig, eine sichere Dosierung einzunehmen und zu verstehen, wie viel Viagra innerhalb von 24 Stunden eingenommen werden soll.

Einige Medikamente gegen Herzerkrankungen, vor allem Nitroglyzerin und andere Nitrate, können in lebensbedrohliche Wechselwirkungen mit Viagra treten und einen raschen Blutdruckabfall auslösen.

Wirkt Viagra nicht ausreichend gut oder verursacht starke Nebenwirkungen, dann sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen und andere Optionen der ED-Behandlung betrachten wie:

  • Penispumpen
  • Penisimplantate
  • Übungen
  • Behandlung der Ängste, Depressionen oder ähnlicher Erkrankungen

Fazit

  1. Viagra in der Dosierung von 50 mg oder 100 mg hilft ungefähr 4 von 5 Männern eine für den Sex ausreichend harte Erektion zu erhalten und aufrecht zu halten.
  2. Es wirkt nur, wenn Sie sexuell erregt sind oder stimuliert werden.
  3. Nach der Ejakulation geht die Erektion zurück.
  4. Wenn die Erektion länger als 4 Stunden anhält – sofort zum Arzt!

Seien Sie bitte vorsichtig! Ohne Verschreibung vom Arzt könnte die Wirkung von Viagra für manche Patienten schädlich sein. Auch wenn Sie Viagra Generika günstig kaufen, sprechen Sie zuerst besser mit einem Arzt.


Quellen

  1. Gingell, C. et al (2004). Duration of action of sildenafil citrate in men with erectile dysfunction. J Sex Med, Sep; 1(2): 179-184.
  2. Jiann, B. P. (2010). Effect of alcohol consumption on the risk of erectile dysfunction. Urol Sci; 21(4): 163-168.
  3. Khan QS, Tucker P, Lokhande A. Priapism: What cause: mental illness, psychotropic medications or poly-substance abuse? J Okla State Med Assoc. 2016 Nov;109(11):515-7.
  4. Erection Ejaculation: How It Occurs. Cleveland Clinic. URL: my.clevelandclinic.org.
  5. Andrew R. McCullough, Christopher P. Steidleb, Brian Kleec, Li-Jung Tsengc. Randomized, Double-Blind, Crossover Trial of Sildenafil in Men With Mild to Moderate Erectile Dysfunction: Efficacy at 8 and 12 Hours Postdose. URL: www.goldjournal.net
  6. Hatzimouratidis, K. et al (2010). Guidelines on male sexual dysfunction: erectile dysfunction and premature ejaculation. European Urology; 57: 804-814.
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr