Alle Beiträge
Viagra und Cialis kombinieren
Wie heißt Viagra Wirkstoff?
Wie wirkt Viagra?
Wie schnell wirkt Viagra nach der Einnahme?
10 hilfreiche Tipps wie Viagra online kaufen
Was tun bei Viagra Überdosis?
Warum ist Viagra rezeptpflichtig?
Viagra Connect
Wechselwirkungen Antibiotika und Viagra
Wie kann man sich Viagra verschreiben lassen?
Häufige Viagra Nebenwirkungen
Viagra ohne Erektionsstörung
Sildenafil 50 mg rezeptfrei oder 100 mg: Was ist besser?
Was ist besser Sildenafil oder Viagra?
Kann Viagra Dauererektion verursachen?
Ist Viagra gefährlich?
Viagra Ersatz
7 Alternativen zu Viagra
Viagra nach Herzinfarkt
Wie oft darf man Viagra nehmen?
Welche Viagra Dosierung wirkt am besten?
Impotenz durch Antibiotika
Tipps zur Einnahme von Viagra
Wie lange wirkt Viagra?
Kamagra Oral Jelly Nebenwirkungen
Kamagra Beipackzettel
Ist grüner Tee gut für die Potenz?
Wie Kamagra Oral Jelly einnehmen?
Viagra oder Levitra
Kamagra Oral Jelly Wirkung
Wie Kamagra einnehmen?
Kamagra Wirkung
Kamagra Nebenwirkungen
Vardenafil Wirkung
Levitra Wirkungsdauer
Levitra bei Diabetes
Levitra Wechselwirkungen
Alternative zu Cialis
Levitra Dosierung
Levitra Nebenwirkungen
Wie wirkt Levitra?
Cialis Wirkungsdauer
Cialis Nebenwirkungen
Cialis und Alkohol zusammen
Viagra Wirksamkeit
Wie wirkt Cialis?
Cialis Dosierung
Welche Mittel gegen vorzeitigen Samenerguss gibt es?
Macht Levitra süchtig?
Cialis oder Levitra?
Sildenafil Wirkung
Levitra und Alkohol
Xenical Nebenwirkungen
Viagra Abhängigkeit
Macht Cialis abhängig?
Viagra und Alkohol
Kann man blind durch Viagra werden?
Orlistat Wirkung
Cialis 5mg
Viagra billig kaufen
Viagra Beipackzettel
Billig-Viagra von Ratiopharm
Viagra Patent 2013 ausgelaufen
Potenzmittel Original oder Generika?
Gesundheitsblog

Sildenafil 50 mg rezeptfrei oder 100 mg: Was ist besser?

26.03.2019

Sildenafil Citrate, bekannt auch als Viagra, Kamagra und Revatio, etablierte sich als ein wirksames Arzneimittel gegen erektile Dysfunktion. Millionen Männer auf der ganzen Welt nutzen dieses Medikament zur Verbesserung des Liebeslebens. Viele Patienten mit erektiler Dysfuktion haben jedoch Fragen zur Anwendung und wie die besten Ergebnisse erzielen. Hier betrachten wir verschiedene Dosierungen von Sildenafil Citrate und ihre Auswirkungen auf den Körper des Mannes. Beginnen wir mit schnellen Fragen und Anworten darauf. Dann betrachten wir wichtige Schwerpunkte genauer.

  1. Welche Dosierung brauche ich?
    Sildenafil als Handelspräparat Viagra ist in 3 Standarddosierungen erhältlich: 25 mg, 50 mg und 100 mg. Die optimale Dosierung für jeden Patienten hängt von seinem Gesundheitszustand und der Verträglichkeit ab.
  2. Wer darf Sildenafil 50 mg einnehmen?
    50mg sind die häufigste Dosierung des Potenzmittels. Ihr Arzt kann Sildenafil 50 mg auch empfehlen, wenn Sie dieses Potenzmittel zum ersten Mal anwenden. Die Mehrheit der Männer halten diese Dosierung für ausreichend bei der Behebung der Erektionsstörungen und der Verbesserung der sexuellen Erfahrungen.
  3. Wer darf Sildenafil 100 mg einnehmen?
    100 mg gelten als die maximale empfohlene Dosierung des Medikamentes. Jedem Patienten wird es nachdrücklich empfohlen, nicht mehr als 100 mg täglich einzunehmen. Diese Dosierung ist für Männer geeignet, die eine für den Sex aureichend harte Erektion nach der Einnahme von Sildenafil 50 mg nicht bekommen. Sie sollten jedenfalls mit 50mg beginnen und auf 100 mg erhöhen, wenn die Wirkung von Sildenafil 50 mg nicht ausreichend ist. Vor der Änderung der Dosierung ist die Beratung beim Arzt Pflicht.
  4. Für wen ist Sildenafil 25 mg geeignet?
    Sildenafil 25 mg Tabletten stellen die niedrigste Dosierung des Potenzmittels dar. Ihnen könnte gerade diese Dosierung verschrieben werden, wenn Sie bestimmte Medikamente anwenden, darunter auch Präparate zur Kontrolle von HIV, Antihypertensiva gegen Blutdruck wie Alphablocker. Die Anwendung von Alphablockern zusammen mit Sildenafil Citrate erhöht das Risiko für unerwünschte Effekte wie Blutdruckabfall und Schwindel. Um den gefährlichen Wechselwirkungen vorzubeugen, ist die Einnahme der niedrigen Dosierung bevorzugt.
  5. Steht die Dosierung von Sildenafil im Zusammenhang mit meinem Körpergewicht?
    Am Anfang der Behandlung würde Ihr Arzt Sildenafil 50 mg verschreiben, unabhängig von Ihrem Körpergewicht.
  6. Hängt die notwendige Dosierung von meinem Alter ab?
    Die Wahl einer passenden Dosierung hängt im Allgemeinen von Ihrem Gesundheitszustand und der Verträglichkeit ab. Bestimmte altersbedingte Erkrankungen können eine Wirkung darauf ausüben, welche Dosierung Ihnen passt. Es gibt jedoch keine allgemeinen Anweisungen bezüglich der Dosierung und des Alters.
  7. Die verschriebene Dosierung wirkt nicht. Kann ich die Dosierung selbstständig erhöhen?
    Wenn es Ihnen auffällt, dass die jeweilige Dosierung zu schwach ist, sollten Sie Ihren Arzt bitten sie zu erhöhen. Wenn Sie keine Erkrankungen haben, keine Nebenwirkungen bekamen und keine anderen Medikamente anwenden, ist es wahrscheinlich, dass der Arzt die Dosierung von 50 mg auf 100 mg erhöht. Ohne Arzt soll die Anpassung der Dosierung nicht unternommen werden. Wenn Sie dagegen glauben, dass die Dosierung zu hoch ist, können Sie die Dosierung ohne vorherige Beratung beim Arzt verringern und sehen, ob sie ausreichend wirksam ist.
  8. Wie oft kann ich Sildenafil einnehmen?
    Sie sollten unter keinen Umständen Sildenafil häufiger als einmal täglich anwenden. Wenn Sie Sex häufiger als 2mal pro Woche haben, dann sollten Sie andere Potenzmittel in Betracht ziehen, die Ihren Bedürfnissen besser entsprechen. Das könnte zum Beispiel Cialis 5 mg (Tadalafil) für die tägliche Einnahme sein.
  9. Was passiert, wenn ich zu viel Sildenafil eingenommen habe?
    Wie bei allen Medikamenten ist es wichtig, die verschriebene Dosierung einzuhalten. Wenn Sie zu viel Sildenafil eingenommen haben, dann gibt es ein höheres Risiko für Nebenwirkungen. Es kann zu einem gefährlichen Blutdruckabfall oder Ohnmacht kommen. Des Weiteren erhöht sich das Risiko für den Priapismus. Beim Priapismus handelt es sich um eine lang andauernde Erektion, mehr als 4 Stunden, die nicht zurückgeht. Das kann Ihrem Penis dauerhafte Schäden anrichten. Wenn Sie aus Versehen zu viel Sildenafil eingenommen haben, sollten Sie sofort Ihren Arzt aufsuchen.
  10. Kann ich Sildenafil mit anderen Potenzmitteln kombinieren?
    Sie sollen nicht mehr als ein Potenzmittel an einem Tag einnehmen. Die Einnahme von mehr als einem Potenzmittel erhöht das Risiko für starke Nebenwirkungen. Wenn Sildenafil bei Ihnen nicht wirkt, gibt es viele zahlreiche Potenzmittel sowie andere Optionen wie z.B. Penispumpen, Penisspritzen oder Penisimplantate. Darüber hinaus hängt die Wahl der Behandlungsmethode von der Ursache Ihres Problems ab. Somit wäre eine psychologische Beratung effektiv für Männer mit Erektionsstörungen wegen psychologischen Problemen. Eine gesunde Lebensweise und das Aufgeben von Rauchen könnten die Sexualfunktion verbessern. Hier können Sie sowohl 100 mg als auch Sildenafil 50 mg kaufen. Zuverlässig und neutral verpackt.

Wie die Behandlung mit Sildenafil beginnen?

Das Erste, was Sie tun müssen, ist einen Arzt aufzusuchen. Der Arzt überprüft Ihre Krankengeschichte und würde eine passende Dosierung verschreiben.

Sildenafil 50 mg oder 100 mg

Wie bereits erwähnt eignet sich Sildenafil 50 mg rezeptfrei für die meisten Männer. Ja nach der Wirksamkeit und Verträglichkeit dieses Präparates kann die Dosierung entweder erhöht oder verringert werden. Sie sollten das Medikament nicht häufiger als einmal täglich einnehmen. Informieren Sie Ihren behandelnden Arzt über alle Medikamente, die Sie anwenden, und andere Erkrankungen. Das kann bei der Verordnung der notwendigen Dosierung entscheidend sein.

Laut Statistik helfen 50 mg oder 100 mg Sildenafil 4 von 5 Männern, eine ausreichende Erektion für einen befriedigenden Geschlechtsverkehr zu erreichen.

Wenn Sie Sildenafil 50 mg rezeptfrei nehmen, könnten Sie auch eine Reihe anderer Dinge tun, um Ihre Erfahrungen zu verbessern.

  • Eine richtige Stimmung ist entscheidend
    Nur die Einnahme von Sildenafil erzeugt keine Erektion. Sie benötigen auch eine sexuelle Stimulation, um von der Wirkung des Medikamentes zu profitieren.
  • Nehmen Sie sich Zeit
    Es gibt keinen Grund für die Eile. Gewöhnlich beginnt Sildenafil innerhalb 30-60 Minuten zu wirken. Es wirkt bis zu 6 Stunden. Sie haben somit ausreichend Zeit für Sex.
  • Achten Sie darauf, was sie essen
    Sildenafil sollte vorzugsweise auf nüchternen Magen eingenommen werden. Vermeiden Sie kalorien- und/ oder fettreiche Nahrungsmittel wie zum Beispiel Cheeseburger oder Pommes frites, weil sie den Eintritt der Wirkung zeitlich verschieben können.

Sildenafil 50 und 100 mg in Studien

Es wurden mehr als 130 klinische Studien über die Sicherheit und Wirksamkeit von Sildenafil Citrate in der Behandlung der erektilen Dysfunktion durchgeführt.

Die Studien zeigten, dass sich die Dosierung 50 mg bei den meisten Männer mit erektiler Dysfunktion als effektiv erweist und klinisch sinnvollen Nutzen bringt. Was die Dosierung 100mg anbetrifft, so stellte es sich heraus, dass es den besten klinischen Nutzen hat.

Ein Vergleich von 2 Dosierungen zeigte, dass die anfängliche Dosierung Sildenafil 100 mg eine bessere Wahl für den Patienten darstellt, weil sie das Bedürfnis an der Titration verringert sowie der Entmutigung vorbeugt, die potenziell entstehen kann, nachdem Sildenafil 50 mg rezeptfrei als nicht ausreichend effektiv erwiesen hat.

Die Sicherheit und Wirksamkeit von Sildenafil 50 und 100 mg wurden auch in zahlreichen Studien bestätigt. Dieses Medikament erwies sich als gut verträglich auch bei Patienten über 75 ohne erkennbare Verbindung mit kardiovaskulären Erkrankungen oder NAION.

Im Großen und Ganzen hatten Männer, die Sildenafil 100 mg gegen Erektionsstörungen verwendeten, im Vergleich mit denen, die 50 mg verwendeten, eine spürbare Verbesserung der Sexualfunktion sowie völlig harte und stabile Erektionen nach 2 Wochen seit dem Beginn der Behandlung.

Um mehr Befriedigung beim Sex zu haben und der Partnerin zu bringen, könnten Sie sich online Sildenafil 50 mg rezeptfrei kaufen.

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten beachtet werden?

Sildenafil sollte unter folgenden Umständen nicht angewendet werden:

  • Wenn Sie Nitrate einnehmen, die häufig zur Behandlung von Angina pectoris (Brustschmerzen) verabreicht werden, oder Gguanylatcyclase-Stimulatoren bei pulmonaler Hypertonie. Diese mit Sildenafil eingenommenen Medikamente können zu einem gesundheitsbedrohlichen Blutdruckabfall führen.
  • Wenn Sie allergisch gegen Sildenafil oder einen der sonstigen Bestandteile des Potenzmittels sind.
  • Besprechen Sie Gesundheitbeschwerden mit Ihrem Arzt, um sicherzustellen, dass Sie genug gesund sind, um Sex zu haben. Wenn Sie beim Sex unter Übelkeit, Schwindel oder Brustschmerzen leiden, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Die häufigsten Nebenwirkungen von Viagra / Sildenafil sind gering und umfassen Sodbrennen, Kopfschmerzen, Hautrötungen (Gesicht, Brust), Sehstörungen und Nasenverstopfung.

Allerdings kann Sildenafil auch starke Nebenwirkungen auslösen. Obwohl es nur seltene Berichte darüber gibt, sollten Sie sich darüber im Klaren sein und sofort einen Arzt aufsuchen, falls eine erscheint.

  • Eine Dauererketion oder Priapismus durch Viagra (Sildenafil). Das ist ein Zustand, bei dem eine Erektion länger als 4 Stunden andauert und nicht verschwindet. Der Priapismus soll so bald wie möglich behandelt werden, sonst entstehen dauerhafte Schäden im Penisgewebe.
  • Plötzlicher Sehverlust an einem Auge oder den beiden. Diese unerwünschte Wirkung ist ziemlich gefährlich, denn es kann zu einem seriösen Augenproblem mit der Bezeichnung NAION kommen. Haben Sie dieses Symptom, hören Sie mit der Anwendung des Potenzmittels auf und suchen Sie sofort einen Arzt auf.
  • Plötzlicher Hörverlust oder vollständiger Hörverlust. Einige Männer berichten auch über Ohrensausen oder Schwindel. Wenn Sie unter diesen Symptomen leiden, hören Sie mit der Einnahme von Sildenafil auf und suchen Sie unverzüglich einen Arzt auf.

Lassen Sie sich noch heute von einem Arzt beraten. Hier können Sie preiswert Sildenafil 50 mg rezeptfrei kaufen.


Quellen

  1. Zaid AN, Ramahi RA, Bustami R, Mousa A. Formulation and bioequivalence of two sildenafil 50 mg film-coated tablets after a single oral administration. Int J Clin Pharmacol Ther. 2015 Aug;53(8):697-704.
  2. Seftel AD. Erectile function, erection hardness and tolerability in men treated with sildenafil 100 mg vs. 50 mg for erectile dysfunction. J Urol. 2014 Apr;191(4):1078.
  3. Montorsi F, Padma-Nathan H, Glina S. Erectile function and assessments of erection hardness correlate positively with measures of emotional well-being, sexual satisfaction, and treatment satisfaction in men with erectile dysfunction treated with sildenafil citrate (Viagra). Urology. 2006 Sep;68(3 Suppl):26-37.
  4. Buvat J, Büttner H, Hatzimouratidis K, Vendeira PA, Moncada I, Boehmer M, Henneges C, Boess FG. Adherence to initial PDE-5 inhibitor treatment: randomized open-label study comparing tadalafil once a day, tadalafil on demand, and sildenafil on demand in patients with erectile dysfunction. J Sex Med. 2013 Jun;10(6):1592-602.
  5. Kaminetsky JC, Depko AJ, Ströberg P, Buvat J, Tseng LJ, Stecher VJ. In men with erectile dysfunction, satisfaction with quality of erections correlates with erection hardness, treatment satisfaction, and emotional well-being. J Sex Med. 2009 Mar;6(3):800-8.
Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr