Der Blog zu Fragen der Gesundheit

Rauchen und Kinderwunsch

Während der Familienplanung stellen die Eltern an sich viele Fragen: womit die Planung zu beginnen, was für Arzneimittel einzunehmen, um den Erfolg zu erreichen, und auch welche schädliche Gewohnheiten in erster Linie aufzugeben? Wir widmen den heutigen Beitrag der Frage der Wirkung vom Rauchen auf das Prozess der Familienplanung und unmittelbar auf die Empfängnis. Doch das Rauchenproblem    ist eines der verbreitestten in unserem Land. Aber es ist bemerkenswert, dass in letzter Zeit die Bekämpfung dieser unheilvoller Gewohnheit im großen Maßstab betrieben wird. Doch lassen wir uns vom Thema nicht abweichen und gehen unmittelbar das Thema der Wirkung vom Rauchen auf den Kinderwunsch an.

Rauchen und gesunde Kinder zeugen???

Also laut den Untersuchungen sinkt bei rauchenden Eltern die Konzeptionsfähigkeit um 30-40 Prozent. Es ist damit verbunden, dass bei einer rauchenden werdenden Mutter ist die Schnelle der Reifung und des Ausgangs der Eizelle stark verkürzt ist, dadurch ist der Konzeptionsprozess in Gefahr.
Was die rauchenden Männer anbetrifft, die Vaterfreuden entgegensehen, dann ist ihr Sperma im Prozess der Familienplanung nicht so produktiv, wie es von der Natur gelegt ist. So erscheint bei einem rauchenden Mann das Risiko ein Inhaber des ungesunden Spermas mit schlaffen Samenzellen zu werden.
Auf solche Weise beginnt die verderbliche Wirkung des Rauchens auf den Fetus von Anfang der Empfängnis an, ganz abgesehen davon, dass weiterhin das Rauchen die Entwicklung des Kindes im Mutterleib beeinflusst.
Was eigentlich die Schwangerschaft angeht, da muss sich bei jeder rauchenden Mutter ein bestimmtes Bild ergeben, jedesmal wenn sie rauchen möchte. Wir erklären es jetzt.
Die Tatsache ist, dass während jedes Zigarettenzuges das Nikotin sehr einfach durch die Plazenta direkt zum Fetus durchdringt, und es erscheint, dass Sie zwangsmäßig Ihr ungeborenes Kind das gefährliche Nikotin einzuatmen anhalten. Außerdem wird das Blut des ungeborenen Kindes auch Nikotin beinhalten, was schon viele Krankheiten in Aussicht stellt.
Es ist sehr wichtig zu wissen, dass das Nikotin sehr stark die Gefäße beeinträchtigt. So erscheint bei einer werdenden Mutter nach jeder gerauchten Zigarette das Risiko der Bildung vom Spasmus der Blutgefäße der Plazenta, was oft zum Tonus der Gebärmutter führt. Außerdem während des Spasmus befindet sich der Kindfetus einige Minuten unter der Sauerstoffmangel. Alles oben beschriebene ergibt ein Bild, was im Körper der werdenden Mutter während des Rauchens einer Zigarette geschieht. Und jetzt multiplizieren Sie es mit der Anzahl der gerauchten Zigaretten pro Tag und fassen Sie zusammen, inwieweit ernsthaft Sie es mit der Schwangerschaft  halten.
In disem Beitrag versuchen wir Sie weder einzuschüchtern noch zu verurteilen, sondern wir möchten den Eltern helfen diese unheilvolle Gewohnheit aufzugeben. Deshalb legen wir zum Schluss einige Ratschläge dar, die Ihnen helfen den ersten Schritt zum gesunden Leben ohne Zigaretten zu machen.

Rauchen und Kinderwunsch: Tipps zur Raucherentwöhnung

Falls Sie ein Kind zeugen wollen, dann holen Sie sich die Unterstützung Ihres Mannes und zusammen beginnen Sie die Bekämpfung des Rauchens. Rauchen und Kinderwunsch ist keine gute Idee. Dazu werfen Sie alles weg, was Ihnen ans Rauchen und Zigaretten erinnert, kaufen Sie Obst und jedesmal, wenn Sie rauchen möchten, essen Sie ein Stückchen Obst. Es gibt noch eine wirksame Methode: statt des Rauchens küssen Sie sich öfter. Es lenkt ab, beruhigt und bereitet einfach Ihnen Vergnügen.
Warnen Sie Ihre Freunde davor, dass Sie das Rauchen aufs Wohl des künftigen Kindes bekämpfen und bitten Sie sie bei Ihrer Anwesenheit nicht zu rauchen.
Wenn es für Sie sehr schwer ist, das Rauchen auf dem psychologischen Niveau zu lassen, dann machen Sie eine entspannende Massage-Serie durch oder wenden Sie sich an den Akupunkturfachmann. Außerdem wird die Hilfe eines Psychologen in dieser Frage auch angebracht sein.
Und zuallerletzt stellen Sie eine Liste der Argumente auf, die über den Schaden des Rauchens und über seine Wirkung aufs künftige Kind nachweisen. Tragen Sie diese Liste mit und lesen Sie sie möglichst oft nach. Machen Sie das Bild sichtbar, inwieweit das Nikotin für Ihre Gesundheit und für die Entwicklung Ihres Kindes schädlich ist. Die Hauptsache ist, nicht aufzugeben! Durch gemeinsame Anstrengungen klappt es schon! Wir wünschen Ihnen feste Gesundheit und leichte Wege zum erfüllten Kinderwunsch!
Es gibt viele Methoden zur Raucherentwöhnung. Besonders verbreitet sind Nikotinpflaster und Zyban Tabletten. Das Besondere an der letzten Methode ist, dass Zyban kein Nikotin enthält. Das ist ein großer Vorteil im Vergleich zu anderen Mitteln, die Nikotin in einer geringen Dosis enthalten.
Jeder Mann, der die Freunde der Vaterschaft erleben will, muss sich merken, dass das Rauchen nicht nur die Spermienqualität verschlechtert, sondern auch die Erektion beeinträchtigt. Diese Tatsache sollte überzeugen, mit dem Rauchen aufzuhören. Die Erektionsfähigkeit wiederherstellen kann man mit den Potenzmitteln wie Viagra Generika. Wollen Sie Viagra kaufen ohne Rezept oder das Potenzmittel Kamagra kaufen, klicken Sie auf diese Links. Sie finden dort ausführliche medizinische Informationen zu diesen Potenzmitteln.