Der Blog zu Fragen der Gesundheit

Potenzmittel Original oder Generika?

Medikamentenmarkt ist am Tage einer der am schnellsten entwickelnden Warenmärkte. Da medizinische Forschung auf ein sehr hohes Niveau gehoben ist, erscheinen jährlich mehrere prinzipiell neue Arzneimittel, welche gegen unterschiedliche Erkrankungen effektiv sind. Außerdem wird das Apothekensortiment auch mit generischen Medikamenten assortiert, welche keine Neuempfindungen sind, dennoch nur preisgünstige Kopien der schon existierenden Markenmedikamente darstellen. Welche Vorteile sind zum Beispiel mit Viagra Generika zu erzielen? Kann Behandlung mit generischen Arzneien auch gefährlich sein?
Aller erst ist es festzustellen, wann und warum solche Kopien entstehen. Wenn es ein neuer Wirkstoff erarbeitet wird, geht es bestimmt um ungeheuer große Kostenausgaben, welche vom Pharmaunternehmen zu tragen sind. Die Summe bildet sich aus Kosten für klinische als auch toxikologische Untersuchungen, welche Wirksamkeit und Unbedenklichkeit sowie pharmakologische Qualität des Arzneimittels beweisen sollen. Alle diese Testen sind extrem aufwendig: es geht um 250 bis 800 Millionen Dollar für Entwicklung als auch Vermarktung eines einzigen Medikamentes. Deshalb wird es dem Erstanbieter Patentschutz für die Medizin gesichert, der in der Regel 10 bis auf 15 Jahre lange beibehalten wird. Nur nachdem diese Zeitstrecke abgelaufen ist, dürfen andere Pharmaunternehmen Medikamente mit demselben Wirkstoff anbieten.
Bei der Vermarktung der Generika sind deutlich weniger Testen vorzunehmen, als es im Fall der Markenmedikamente ist. Generika Hersteller dürfen auf medizinische Unterlagen des Erstanbieters als auch Ergebnisse der langjährigen Erprobungen Bezug nehmen. Nur zwei Bedingungen sind allerdings zu treffen: erstens, Bioäquivalenz als auch Unbedenklichkeit der vorgeschlagenen Arznei nachzuweisen, und zweitens, Gehalt des Wirkstoffs als auch Wirkstärke dem Markenmedikament gleich gehalten werden soll. Falls diese Anforderungen bewiesen werden, darf schon der Zweitanbieter sein Arzneimittel auf den Markt bringen.

Was kosten Generika?

Solcherweise sind die Kosten für Vermarktung der Generika wesentlich niedriger, kann auch der Generika Preis im Schnitt 2 bis 3 Fache weniger des Originals betragen, da es im Markenmedikament Preis auch ganz Entwicklungskosten einkalkuliert sind. Heute kann man wirklich billig Viagra kaufen, zum Beispiel unter den Handelsnamen Kamagra. Das erlaubt einem viel breiteren Patientenkreis sich das nötige Medikament und somit Behandlung zu leisten. Und noch weiterer Vorteil ist dass Generika Zusammensetzung jedoch von der Zusammensetzung des Originals in Bezug auf Hilfsstoffe abweichen darf. Es macht unterschiedliche Behandlungsformen des Medikamentes anzubieten, welche effektiver oder schnellerwirkend (wie z.B. mit gelförmigen Arzneien der Fall ist) sind oder in manchen Fällen Bedürfnisse der Probanden genauer treffen. Noch dazu sind generische Medikamente wegen unterschiedliche Hilfsstoffe auch bei vielen Patienten verträglicher und erzeugen weniger Nebenwirkungen als Analoge, man muss nur die passende Kopie auswählen.
Nicht zuletzt zieht man generische Arzneien wegen günstigem Generika Preis vor. So wurden Medikamente gegen Aids in meisten afrikanischen Staaten nur nach Vermarktung der preisgünstigen Generika erhältlich. Auch Durchschnittverbraucher würde sich bestimmt über Sparmöglichkeit dank generischen Medikamenten freuen.
Heutzutage werden Generika für meisten Markenmedikamente feilgeboten, von Potenzmitteln bis Kopfschmerztabletten. Auf dieser Website können Sie Potenzmittel Cialis kaufen, sowohl Original als auch preiswerte Generika. Man kann selber wählen, ob sich für Markenmedikament oder für Nachahmerprodukt zu entscheiden, da in jeder Behandlung auch innere Einstellung gegen Medikament extrem wichtig ist. Wenn schon Sie Generika statt Original probieren möchten, wäre es anempfohlen ohne erst einen Arzt zu konsultieren. Vergessen Sie nicht, dass Selbstmedikation schädlich für Ihre Gesundheit sein kann.