Der Blog zu Fragen der Gesundheit

Abnehmen an den Beinen

Wie kann man abnehmen an den Beinen?
Die meisten Frauen möchten schlanke Beine haben, weil sie entweder Cellulite, Reiterhosen oder Dehnungsstreifen haben. Aber wie verläuft zielgerichtet das Abnehmen an den Beinen? Falls Sie mit Ihren Beinen unzufrieden sind, haben wir für Sie ganz leichte Übungen und Tipps zum Abnehmen an den Beinen gesammelt, wie Sie am besten und schnellsten an den Beinen und an Oberschenkeln abnehmen können.
Wenn Sie eine Diät machen, so werden Sie am ganzen Körper abnehmen. Doch es ist vielleicht gar nicht nötig. Wenn Sie zum Beispiel nur an den Beinen oder Oberschenkeln abnehmen wollen, weil Sie mit dem Restkörper zufrieden sind. Mit Sport, gesunder Ernährung und Disziplin kann man an den Beinen Muskeln aufbauen und die Größe Ihrer Beine abbauen. Und bleiben Sie positiv, obwohl es anstrengend und ernüchternd sein kann, mit dem Sport anzufangen und die Ernährung umzustellen.
Das Abnehmen an den Beinen ist nicht so schwierig. Doch Sie brauchen eine Strategie dazu. Um gezielt an dieser Problemzone abnehmen zu können, sollen Sie zuerst etwas darüber lernen, damit Sie Erfolg dabei haben.

Beine Abnehmen Übungen

Ständige Bewegung ist eine Notwendigkeit, wenn Sie Fettpolster an den Beinen reduzieren wollen. Erinnern Sie sich daran, was für Vorteile regelmäßiger Sport hat. Jeder Frau kann Sport helfen, sich gut zu fühlen und gesund zu werden. Sie können dabei auch überschüssiges Fett abbauen. Wenn Sie Vorteile von Sport kennen, dann können Sie abnehmen, fit sein und auch die Beine formen.
Passende Sportarten für Beine sind Rad fahren, Schwimmen und Gehen. Gegen Cellulite und Reiterhosen helfen gezielte Bein-Übungen. Wenn Sie Anfänger sind oder eine Low-Impact-Aktivität suchen, sind Gehen und Schwimmen geeignet für Sie. Alle Arten der Kardio-Training können Ihnen dabei helfen, das Gewicht zu senken. Außer Gehen und Schwimmen können Sie noch Rudern, Laufen, Radfahren, Tanzen, Spinning oder Crosstrainer Verwendung beachten. Machen Sie auch kräftigende Übungen, weil das Krafttraining bei dem Abnehmen auch Ihre Muskeln aufzubauen helfen kann, wodurch Sie schlanker und stärker werden. Beim Sport ist es sehr wichtig, ständig ausreichend zu trinken. Trinken Sie zumindest 1,8 Liter Flüssigkeit am Tag.
Hier sind Beine abnehmen Übungen, die Ihnen das Abnehmen an den Beinen fördern können:
- Ausfallschritt: Sie sollen sich aufrichtig hinstellen, einen breiten Schritt vorwärts machen und mit vorderen Bein in die Knie gehen. Dabei bleibt das andere Bein hinten gestreckt und berührt den Boden. So halten für zwanzig Sekunden, 20 Mal wiederholen.
- Beckenlift: Sie sollen sich auf den Rücken legen, Ihre Beine hüftbreit aufstellen, das Becken 20 Mal heben und senken. Nach einer Pause noch 2 Mal wiederholen.
- Radfahren: Sie sollen sich auf den Rücken legen, Ihre Beine hochheben auf und drei Minuten "Rad fahren" machen.
- Brücke bauen: Sie sollen sich auf den Rücken legen und die Beine anwinkeln. Dann erheben Sie Ihren Po, bis der Oberkörper und Oberschenkel eine Linie bilden.
- Die Übung für die Oberschenkel: Sie sollen mit aufrechtem Körper auf den Boden knien, Ihre Füße auf und die Zehen auseinander stellen. Dann pressen Sie die Handflächen hinten an Oberschenkel. Nacken und Kopf vorwärts neigen, das Kinn an die Brust ziehen. Während des Einatmens sollen Sie den Nacken und den Kopf rückwärts ziehen.
-Übung für einen straffen Po: Sie sollen sich mit gestreckten Beinen und aufrechtem Rücken auf den Boden setzen. Sie sollen die Zehen oberwärts zeigen, die Hände rechts und links neben sich legen. Neigen Sie das Kinn vorwärts gegen die Brust und atmen Sie aus. Während des Einatmens sollen Sie sich auf die Hände lehnen und den Körper vom Boden erheben. Dann schieben Sie die gebeugten Knie vorwärts, und die Arme sollen gestreckt bleiben. Ihr Kopf wird rückwärts sinken.
- Joggen: Das Laufen ist nicht nur für Fitness, sondern auch für Ihre Beine gut. Wenn Sie regelmäßig joggen, bekommen Sie straffe Oberschenkeln.
- Nordic Walking ist eine Lauftechnik und gesunde Sportart. Diese Übung gewinnt von der diagonalen physiologischen Bewegungsfolge beim Walken mit dem bewussten Stockeinsatz. Das ist ein Outdoor-Ausdauer-Training, es kommt dem Ski-Langlauf nahe.
- Callanetics ist eine Kombination von Ballett, Yoga und Gymnastik. Besonders gut ist es zum abnehmen Beine. Den Effekt wird durch eine öftere Wiederholung von leichten Bewegungen erreicht, dabei wird der Körper straffer und Sie können an den Beinen abnehmen, ohne Muskeln aufzubauen.
- Yoga oder Pilates: solche Low-Impact-Aktivitäten  dehnen und stärken Ihre Muskeln, vor allem die Beinemuskeln.  Die Übungen wie die Krieger-Reihe oder der Herabschauende Hund formen und verstärken Ihre Muskeln, wodurch Ihre Beine schlanker werden.
- Übungen im Fitnessstudio: Geräte in allen Studios sind auf Übungen für Abnehmen Beine Po und Bauch ausgelegt. Zum Beispiel es gibt Geräte für Beinpresse, bei der Sie sich mit Ihren Beinen vom Gerät weg pressen sollen. Dieses Training geht stark in den Po und in die Oberschenkel. Abduktoren sind auch populär. Dort sollen Sie Gewichte mit den Knie  auswärts drücken. So werden die äußeren Muskeln aufgebaut.
- Schwitzhose: die Hot-Shapers-Schwitzhose ist noch eine wunderbare Möglichkeit. Die Wirkung der Schwitzhose liegt darin, dass Sie sehr stark schwitzen. Das Schwitzen fördert den Stoffwechsel und die Durchblutung. Wenn Sie die Hose tragen und sich ein wenig bewegen, werden Sie stark schwitzen.

Abnehmen an den Beinen Ernährung

Ernähren Sie sich gesund. Sie sollen mehr Ballaststoffe und weniger Fett essen und den Hunger auf einige kleine Mahlzeiten verteilen. Auf solcher Weise stimulieren Sie Fettverbrennung. Versuchen Sie gesunde Lebensmittel zu essen. Es ist empfehlenswert, fett- und zuckerhaltiges Essen auf ein Mindestmaß zu senken und  am Tag fünf Portionen von Gemüse und Obst täglich zu essen. Weißmehlprodukte sollen auf Vollkornprodukte ausgetauscht werden. Dazu sollen Sie minimal drei Liter Wasser trinken. Sie sollen Alkohol unterlassen, weil er genauso kalorienreich wie die Nascherei ist. Essen Sie mehr Produkte mit hohem Nährstoffgehalt und komplexen Kohlenhydraten, weil sie für die Gewichtsabnahme und Ihre Gesundheit am besten sind. Nehmen Sie genug Nährstoffe und Vitamine ein.
Die Kalorienanzahl, die Sie täglich bekommen, sollen Sie daran anpassen, wie viel Sie abnehmen Beine wollen. Erinnern Sie sich daran, dass Sie Ihr Gewicht langsam verlieren sollen, damit Sie nicht wieder zunehmen. Gute Varianten sind ganze Früchte wie Blaubeeren, Himbeeren, Erdbeeren oder 100% Fruchtsäfte. Sie können auch Gemüse wie Karotten, Brokkoli oder Paprika essen und 100% Gemüsesäfte trinken. Es ist zu empfehlen, unterschiedliche Früchte- und Gemüsesorten auszuwählen, damit Sie verschiedene Nährstoffe zu Ihnen nehmen. Solche Nahrungsmittel wie Vollkornnudeln oder -brot, brauner Reis, Müsli oder Hafer sind reiche Ballaststoffquellen. Protein hilft Ihnen Muskeln aufbauen, was Ihre Beine schlanker und schöner macht. Trinken oder essen Sie 340 g Milchprodukte täglich. Wollen Sie abnehmen an den Beinen, essen Sie kein schädliches Essen wie Junk Food, weil es oft mit Fett und leeren Kalorien voll ist.
Es ist auch erwünscht, Mahlzeiten zu planen. Wenn Sie einen Ernährungsplan machen, kann es davon verhindern, dass Sie wieder in ungesunde Essgewohnheiten zurückfallen. Es lohnt sich auch, Cheat Days zu machen. An solchen Tagen können Sie sich ein wenig Junk Food gönnen, das auf Ihrem Abnehmplan nicht steht.
Damit das Abnehmen schneller läuft, kann man sich natürliche Kapseln Lida Daidaihua kaufen oder hochwirksame Fettblocker Tabletten Xenical kaufen. Sehen Sie sich unser Sortiment an den Abnehmprodukten an!